Dachterrasse: Over the Top

Es ist ein erhabenes Gefühl, sein Freiluftzimmer ganz oben zu öffnen. Für die glücklichen Besitzer einer Dachterrasse haben wir ein paar grüne Tipps. Alle anderen dürfen jetzt ins Schwärmen kommen

  • Adieu Tristesse

    Eine erholsame grüne Insel ist so manche Dach­terrasse in der Stadt: Hier verbringt man laue Sommernächte mit Freunden und schaut über die Dächer der Stadt. Ein Anblick, der den ein oder anderen Besucher ins Schwärmen geraten lässt.

  • Segel setzen

    Dachterrassen sind der Sonne erwartungsgemäß besonders stark ausgesetzt. Natürlich können Sie bei Bedarf einen Sonnenschirm aufstellen oder eine Markise montieren. Sie können aber  auch ein Gestell aus stabilen Bambusrohren bauen, über das locker ein Segeltuch gelegt wird. Passend zum asiatischen Dachgarten: winterharte Bambuspflanzen, deren Kübel oder Pflanzkasten mit Sichtschutzmatten ummantelt werden. Große Bodenkissen vervollständigen den Look.

  • Natur-Sichtschutz

    Auch ganz oben kann man auf dem Präsentierteller sitzen. Der natürlichste Weg, um sich vor neugierigen Blicken der Nachbarn zu schützen, sind Pflanzen. In XL-Kübeln fühlen sich Sträucher und kleinwüchsige Bäume wohl (Foto links). Hinter einem üppig (u. a. mit Fetthenne, Gräsern; Foto rechts) bepflanzten Hochbeet kann eine komplette Sitzlounge verschwinden. Weil es in luftigeren Höhen sehr windig werden kann, sollten Pflanzenarten Vorrang haben, die besonders robust sind.

  • Himmel über der Wüste  

    Nicht jeder hat das Talent oder die Lust, einen bunten, pflegeintensiven Dach­garten anzulegen. Das muss auch gar nicht sein, wie unser Beispiel zeigt. Auf dieser Terrasse sorgen Palmen und Kakteen für reduziert-mediterranes Flair. Da die Wetterbedingungen auf dem Dach im Hochsommer extrem sind, eig- nen sich insbesondere Pflanzen, die trockene und Küstenstandorte gewohnt sind. Dazu zählen solche mit dicken  sukkulenten Blättern, die Wasser speichern. Ebenso tauglich sind Gewächse mit silbrigen Blättern, Wachsschicht (z. B. Palmen, Yucca und Schmucklinien), Stacheln und Dornen.

  • Luftiger Plattenbau

    Alte Bodenplatten aus Beton müssen nicht per se kalt und unwirtlich erscheinen. In Kombination mit Lounge-, Sitz- und Essecken sowie grünen Inseln können sie einen modern-formalen Retro-Style sogar unterstreichen. Und weil das Runde zum Eckigen passt: Ein kleiner Wald aus immergrünen Buchsbaumkugeln in verschiedenen Größen erzeugt einen geometrischen Kontrast. Um den Buchs in Form zu halten, wird  er im Sommer – zwischen Juni und Ende August – zurückgeschnitten. Wählen  Sie keinen zu sonnigen Tag für die Prozedur, sonst könnten die frisch geschnittenen Triebe verbrennen.

  • Der Weg ist das Ziel  

    Damit Dachterrassen einem Garten­paradies gleichen, muss eine Vielzahl von Blumen und Pflanzen in Töpfen, Kübeln oder Containern kultiviert werden. Diese stellen Sie am besten  am Rand der Terrasse auf, da die Decke dort stärker belastet werden kann. Angenehmer Nebeneffekt: Es entstehen Wege, die den Gartencharakter noch verstärken. Entscheiden Sie sich für Holzplanken als Bodenbelag, so verlegen  Sie diese quer zur Laufrichtung. Das verbreitert und streckt den Weg optisch.

Fotos: Marianne Majerus, Wolfgang Schardt / Picture Press, Jerry Harpur / Gap Photos, Nicola Browne , Hanneke Reijbroek / Gap Photos, Ferdinand Graf Luckner / Picture Press  

Gestrandet

Gestrandet

Meist stehen sie am Meer, doch auch auf dem Dach kommt im Strandkorb "Classic Einsitzer" Urlaubsstimmung auf.

von Sonnenpartner, 1290,00 €


Grill to go

Grill to go

Wenig Platz auf Balkon oder Terrasse? Kein Problem mit dem falt- und tragbaren Grill "Notebook BBQ".

von 1a-Versand, 50,00 €


In der Länge liegt die Würze

In der Länge liegt die Würze

Den Shaker mit Salz und Pfeffer füllen, dann wird Grillfleisch gewürzt, ohne sich die Finger zu verbrennen.

von 1a-Versand, 13,00 €


Holzklotz

Holzklotz

Wie ein Stück Baum sehen diese tragbaren Öko-Hocker aus. gefertigt sind sie aus Plantagen-Teakholz. Modell "Dharma", Preis pro Stück

von Unopiu, 200,00 €


Alles im Kasten

Alles im Kasten

Stabiler Wandgarten (ohne Pflanzen) aus verzinktem Stahl.

von Octopus, 140,00 €


I love Paris

I love Paris

Träumen SIe sich in den Jardin de Luxembourg, denn von dort stammt das Schaukelstuhl-Original. Modell "Palais Royal"

von Le Prince Jardinier, 695,00 €


Die Kugel auf dem heißen Blechdach

Die Kugel auf dem heißen Blechdach

Robuster und wasserfester Sessel. Erhältlich in fünf Farben im 70er-Stil. Modell "Designsessel Moon Orange"

von Fashion4home, 400,00 €


Außenbeschallung

Außenbeschallung

Freiluftvergnügen: "Und die Musi spielt dazu" aus den wetterfesten Outdoor-Lautsprechern "ODS 80".

von Revox, 290,00 €


Tiefergehend

Tiefergehend

Rostfreier Edelstahltisch "Skytable":Die Tischplatte besteht aus wetter- und kratzfestem Trespa-Material.

von Skyliving, 650,00 €


Neue Produkte
Newsletter

Einmal im Monat alle Neuigkeiten kostenlos per E-Mail.