So schön besonders

Ein T-Shirt für den besten Freund, Ohrringe für die Liebste, eine Tasche für`s Schwesterherz und einen Kunstdruck für die eigene Wohnung – kleine, aber feine Designmärkte sind der ideale Ort, um das ganz Besondere zu entdecken – und um junge Künstler und Kreative zu unterstützen

Yard Designmarkt
Die denkmalgeschützte Rotunde, der ehemalige Bochumer Hauptbahnhof, ist mehr als nur eine x-beliebige Location. An zwei Wochenenden im Jahr beherbergt das ehrwürdige Gebäude den „Yard Designmarkt“. Genauso einzigartig wie die Architektur, präsentieren sich dann auch die über 60 handverlesenen Aussteller und ihre Werke. Auf über 650 Quadratmetern gilt es Bilder, Textilien, Accessoires, Möbel, Schmuck, Kunstdrucke, Kleidung und noch vieles mehr zu entdecken. „Uns ist wichtig, dass es eine bunte Mischung gibt und keine Massenware verkauft wird“, erklärt Sandra Swienty, Designerin und Organisatorin des Yards. Zusammen mit Veranstalter Andreas Kellner steckt sie jedes Mal viel Herzblut in die Vorbereitungen. Die Rotunde selbst wird mit Swientys Raumdesign in Szene gesetzt, im gemütlichen „wirzwei-Café“ kann das Mobiliar gleich mitgenommen werden, Dj-Beats, ein DaWanda-DIY-Stand und Live-Musik sorgen für noch mehr Freude beim Stöbern.

Yard Designmarkt
8/9. Dezember 2012, 12 bis 19 Uhr
Rotunde – Alter Bochumer Hauptbahnhof
Konrad-Adenauer-Platz 3, Bochum
Eintritt (inkl. Verlosung): 1,50 Euro
www.yard-designmarkt.de

 

Holy. Shit. Shopping.
Wie ein gigantischer Pop-Up Concept Store präsentiert sich das „Holy. Shit. Shopping. – Die Weihnachts-Shopping-Lounge“ seit 2004 seinen Besuchern. Junge Kunst und Design, Musik und Party – an vier Dezemberwochenenden kann in besonderer Architektur in Hamburg, Köln, Berlin und Stuttgart gemütlich geschlendert, bewundert und natürlich nach Herzenslust geshoppt werden. Auf über 3000 Quadratmetern zeigen rund 150 Aussteller ihre kunstvollen Unikate, Bands und DJs sorgen für die richtige Shopping-Stimmung.
Die wilde Mischung aus Schmuck-, Mode-, Produktdesign, Kunst, Fotografie, Comics und Literatur kam so gut an, dass es in Berlin und Stuttgart mittlerweile jährlich auch ein „Sommer. Pop. Shopping.“ gibt. Schließlich hat Schönes und Gutes nicht nur zur Weihnachtszeit Saison.  

Holy. Shit. Shopping.
1./2. Dezember 2012, Hamburg – Messe
8./9. Dezember 2012, Köln – Satory-Säle
15./16. Dezember 2012, Berlin – Postbahnhof
22./23. Dezember 2012, Stuttgart – Phoenixhalle im Römerkastell
Samstags von 12 bis 22 Uhr, sonntags 12 bis 20 Uhr 
Eintritt: 3 Euro
www.holyshitshopping.de

 

handmade supermarket
Seit März 2012 findet jeden zweiten Sonntag im Monat in der Markthalle IX in Berlin-Kreuzberg der „handmade supermarket“ statt. Eine willkommene – und gut besuchte – Plattform für Künstler, Designer und Minifirmen, die dort ihre Werke und Produkte vorstellen und verkaufen können. Das Besondere: alle Waren von der Bettwäsche, über Taschen, Gestricktem, Wohnaccessoires bis hin zu Fotografien und Keramik sind entweder handgemacht, regional produziert oder stammen aus fairem Handel. Ganz nach dem
Motto „Buy local – think global!“.
Zur Weihnachtszeit kommt der handmade supermarket nun mit einem X-Mas-Double-Feature: Wer sich dieses Jahr früh um Geschenke kümmern möchte, wird am 1. Advent bei der „Frühen-Vogel-Edition“ mit rund 80 Ausstellern bestimmt fündig. Last-Minute-Shopper haben hingegen am 3. Advent bei der „Späte-Eule-Edition“ bei Glühwein und Kuchen die Gelegenheit, noch ein kreatives Präsent für die Liebsten zu ergattern.    

handmade supermarket
2. Dezember 2012, Früher-Vogel-Edition
16. Dezember 2012, Späte-Eule-Edition
Jeweils von 11 bis 18 Uhr
Markthalle IX, Berlin Kreuzberg
Eintritt frei
www.handmade-supermarket.de

FOTOS: Laura Möllemann Photography; Team Deluxe; Heike Scholz  

Wohnblog

Trend Pop-up-Stores

Shoppen auf Zeit: In Deutschland kommen Pop-up-Stores immer mehr in Mode - vor allem in Kombination mit Aktionen oder Workshopsmehr...

Hier bloggt Kim Leclaire

Am Wochenende besucht sie am liebsten Flohmärkte und stöbert dort nach alten Schätzen aus Omas Zeiten, schlichtem Porzellan oder unscheinbaren Möbeln, die mit ein bisschen Nachhilfe zu echten Schmuckstücken werden. In der Wohnung der Wahl-Hamburgerin treffen sich daher Alt und Neu. Die freie Journalistin macht sich aber auch gerne international auf die Suche nach neuen Trends.

Newsletter

Einmal im Monat alle Neuigkeiten kostenlos per E-Mail.

Gewinnspiel

Jetzt mitmachen!

Nach dem Umzugsstress der letzten Wochen wird es Zeit für ein Verwöhnprogramm. Wir hätten da was für Sie  mehr...