Zurück in die Zukunft

In einem Hinterhof in Düsseldorf-Unterbilk lässt sich vorzüglich in die Vergangenheit reisen. Im Interior-Shop "Wandel" verstecken sich Antiquitäten, Art Déco- und Vintage-Unikate - zum Kaufen und Leihen

Alte Koffer, Spielzeug, Möbel und skurrile Schätzen haben es Markus Wildhagen angetan. Der 45-Jährige besitzt den Interior-Shop "Wandel" und verkauft seit 18 Jahren seine auf der ganzen Welt gefundenen Stücke. Insgesamt 23000 Einrichtungsgegenstände aus verschiedenen Epochen stellt er in der Friedenstraße in Düsseldorf aus. Biedermeier, Art-Déco-Design, Jugendstil oder Pop-Art: Egal welche Epoche interior-technisch bevorzugt wird, hier kann jeder in der Mischung aus Möbelgeschäft und Museum fündig werden.

Besonders gerne schauen sich Filmausstatter bei Markus Wildhagen (oben) um: So wurden die Hollywood-Blockbuster wie „Operation Walküre – das Stauffenberg Attentat“ mit Tom Cruise, „Der Vorleser“ mit Kate Winslet oder „Das Parfum“ mit Möbeln und Accessoires aus Wildhagens Fundus ausgestattet.


Aber auch Privatpersonen mit dem Hang zur Nostalgie und einem Restaurationsleidenschaft können hier glücklich werden. Hergerichtete Schätze oder rare Einzelstücke sind zwar teuer, aber noch unbehandelte Exemplare können auch für das eigene Zuhause erstanden werden - auch mit geringem Budget. Wer sich satt gesehen und voller Eindrücke trotzdem noch nicht in den Alltag zurück möchte, kann in der hauseigenen Bar wieder Kraft tanken. 

NEUES ZUHAUSE-Stekbrief für Markus Wildhagen

Meine Liebe zu Antiquitäten, Art Déco- und Vintage-Unikaten begann...
...im Alter von 14 Jahren.

Sie bedeutet für mich...
...mein Leben.

Mein Geschäft macht einzigartig...
...eine „Alice im Wunderland“-Stimmung zum Staunen.

Meine Traumwohnung ist...
...gefüllt mit Dingen, die nicht jeder hat.

Mein letzter (privater oder geschäftlicher) Möbelkauf war...

...ein Büro aus den 30er Jahren.

Wandel, Friedenstraße 62, 40219 Düsseldorf-Unterbilk
Montag - Freitag: 11:00 - 18:30 Uhr
Samstag: 11:00 - 16:00 Uhr
www.wandel-antik.de


  •   

    Gelb, schwarz, blau oder grün? Diese Koffer haben schon einige Reisen hinter sich gebracht. Heute dienen sie seltens als Reisegepäck, sondern werden entweder für historische Filme oder als Dekoelement in Privathaushalten verwendet.

  •   

    Ob alte Fernseher, Sessel oder Kinderspielzeug, Markus Wildhagen sammelt, was er findet. Das erste Teil kaufte er im Alter von 14 Jahren. Seitdem kommen immer mehr Stücke dazu. Deshalb zog das Geschäft im Herbst 2011 in die größeren Räume nach Düsseldorf-Unterbilk.

  •   

    Auf 1300 Quadratmeter wurden die Stücke liebevoll inszeniert – das Geschäft beherbergt eine Bar, ein altes Kino, eine ehemalige Friseurstube, eine antike Apotheke und ein Lazarett.

  •   

    New York, New York - jede Ecke in dem riesigen Fundus steht unter einem Motto. Hier blenden Ampeln, Straßenschilder und amerikanische Briefkästen den Betrachter.

  •   

    Keine Zeit, keine Zeit - von wegen! Die braucht man im "Wandel". Die Reise durch die Vergangenheit kann mehrere Stunden dauern, wenn man mag.

Fotos: Monika Baumann (2),  Stefanie Wille (7)

Hier bloggt Stefanie Wille

Obstkisten als Regal, leere Flaschen als Lampe und Holzclogs als Schlüsselbrett – bei Möbeln ist sie  erfinderisch und liebt den Shabby-Chic. Jederzeit auf der Suche nach neuen Trends und Stilen, saugt sie alles Neue auf, was im Entferntesten mit ungewöhnlichen Einrichtungsideen zu tun hat.

Newsletter

Einmal im Monat alle Neuigkeiten kostenlos per E-Mail.

Gewinnspiel

Jetzt mitmachen!

Nach dem Umzugsstress der letzten Wochen wird es Zeit für ein Verwöhnprogramm. Wir hätten da was für Sie  mehr...